Ihr Standort: E-Mail senden Drucken

Überblick über die wesentlichen Regelungen aller Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus, die vom 20.4. bis zunächst 3.5.2020 gelten

I. QUARANTÄNE (Erste Verordnung)
 
Die Quarantäneregeln bleiben bestehen wie seit dem 10.4.2020. Es werden lediglich Erleichterungen für Angehörige internationaler Organisationen, Angehörige der Bundeswehr, NATO, von Polizeivollzugsbeamten und ihren Familienangehörigen eingefügt.
 
Die wesentliche aktuelle Regelung ist:
 
Wer aus dem Ausland nach Hessen einreist oder aus einem vom Robert-Koch-Institut vor dem 19.4.2020 als Risikogebiet festgelegten Gebiet nach Hessen einreist, hat sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach Einreise ständig dort abzusondern. Dies gilt auch für Personen, die zuerst in ein anderes Land der Bundesrepublik Deutschland eingereist sind. Besuche von Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, sind in dieser Zeit verboten. Die Personen haben das zuständige Gesundheitsamt zu kontaktieren und unterliegen während der Zeit der Absonderung der Beobachtung durch das zuständige Gesundheitsamt. Verstöße, vorsätzlich oder fahrlässig, können als Ordnungswidrigkeiten geahndet werden.
 
Die Regelung enthält Ausnahmen, z.B. für Führer von Flugzeugen, Schiffen oder Lastwagen im Personen oder Güterverkehr und sonstige mitreisende Mitarbeiter, bestimmte Funktionsträger und Saisonarbeitskräfte und für Durchreisende.
 
Die vollständige aktualisierte Verordnung finden Sie auf  http://www.hessen.de als konsolidierte Lesefassung der Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 13. März 2020.
 
 
II.  BESUCHSVERBOT FÜR BESTIMMTE EINRICHTUNGEN (Zweite Verordnung)
 
Es gibt größere Änderungen für die Schulen und kleinere Änderungen für die Kindertagesstätten und –horte, Tagesmütter und Kindertagespflegestellen.
Für alle übrigen Einrichtungen gibt es keine Änderungen.
 
  1. Kindertageseinrichtungen, Horte, Tagesmütter, erlaubnispflichtige Kindertagespflegestellen:

    • Es sind drei Gruppen von Erziehungsberechtigten hinzugekommen, für deren Kinder das Betretungsverbot nicht gilt:
    • Berufstätige Alleinerziehende, die mit einem oder mehreren minderjährigen Kindern zusammenleben und allein für deren Pflege und Erziehung sorgen,
    • Hauptberufliche Mitarbeiter von Presse, Rundfunk und Fernsehen mit Nachweis vom Arbeitgeber, dass ihre Tätigkeit zur Aufrechterhaltung des Kernbertriebs dringend erforderlich ist,
    • Soldaten und Mitarbeiter der Bundeswehr, die zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft und der laufenden Einsätze der Bundeswehr erforderlich sind.

       https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/kitas-weiter-geschlossen-notbetreuung-sichergestellt

  2.  Änderungen für die Schulen in der Kurzfassung:

     Am 27. April beginnt der Unterricht in Hessen zuerst mit den Abschlussklassen der Haupt-, Real- und Berufsschulen, den vierten Klassen der Grundschulen sowie der Förderschulen. Außerdem kommen die zwölften Klassen der Gymnasien zurück in die Schulen - mit Ausnahme der G8-Jahrgänge, die ihre schriftlichen Abiturprüfungen schon hinter sich haben. Alle anderen Altersstufen müssen sich noch länger gedulden. Um das Infektionsrisiko zu senken, sollen künftig maximal 15 Schüler zusammen unterrichtet werden. Dafür sollen Klassen geteilt werden. Es findet kein Sportunterricht statt. Die Sportstätten werden nur für Sportprüfungen geöffnet.

    Alle Lehrkräfte, die das 60. Lebensjahr erreicht haben und alle Lehrkräfte die unabhängig des Alters zur Risikogruppe gehören, sind vom Schulbetrieb befreit. Befreit vom Schulbetrieb sind auch alle Schüler und Studierende die zur Risikogruppe gehören sowie alle Schüler, Studierende und Lehrkräfte, die in einem Haushalt mit Personen leben, die zur Risikogruppe gehören.

    Die vollständige aktualisierte Verordnung finden Sie auf  http://www.hessen.de als konsolidierte Lesefassung der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 13. März 2020.
 
 
III. BESCHRÄNKUNG VON SOZIALEN KONTAKTEN (Dritte Verordnung)
 
Die Kontaktsperre bleibt in vollem Umfang aufrechterhalten.
 
Die wesentliche Regelung ist:
 
1.  Der Kontakt zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes ist auf das absolut nötige Minimum zu reduzieren.
 
2.  Aufenthalte im öffentlichen Raum sind nur alleine, mit einer weiteren nicht im eigenen Haushalt lebenden Person
oder im Kreise der Angehörigen des eigenen Hausstandes gestattet.

Bei Begegnungen mit anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Öffentliche Verhaltensweisen, die geeignet sind, das Abstandsgebot zu gefährden, wie etwa gemeinsames Feiern, Grillen oder Picknicken, sind unabhängig von der Personenzahl untersagt.
 
Wenige enge Ausnahmen gibt es für die Begleitung Minderjähriger oder unterstützungsbedürftiger Personen, den öffentlichen Nahverkehr, berufliche und Prüfungssituationen sowie Blutspenden.  
 
Neu ist: In Situationen, in denen Maßnahmen der physischen Distanzierung nur schwer eingehalten werden können, insbesondere in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkauf, wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung dringend empfohlen
 
Die vollständige aktualisierte Verordnung finden Sie auf http://www.hessen.de als konsolidierte Lesefassung der Dritten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 14. März 2020.
 
 
 
IV.  Schließung von Einrichtungen und Betrieben (Vierte Verordnung)
 
Die meisten Schließungen wurden aufrechterhalten. Es gibt folgende Lockerungen:
 
Sportanlagen, öffentliche Schwimmbäder, Fitnessstudios dürfen für Trainingszwecke des Spitzen- und Profisports und für die Vorbereitung auf und Abnahme von Abiturprüfungen genutzt werden. Entsprechend sind ausschließlich zu diesem Zweck Zusammenkünfte in Vereinen, Sport- und Freizeiteinrichtungen und die Ausübung des Sports erlaubt.
 
Bei Einzelhändlern dürfen Abholungen erfolgen, Lieferungen durch Einzelhändler ebenso.
 
1.  Öffnen dürfen nun neu:
 
  • Autohöfe
  • neben Reinigungen auch Wäschereien
  • der KFZ- und der Fahrradhandel
  • Buchhandlungen  
  • Verkaufsstellen des Einzelhandels mit einer Verkaufsfläche bis 800 Quadratmeter
  • Bibliotheken und Archive
  • Autokinos (1,5 m Abstand, kein Verkauf von Speisen und Getränken)
  • Großhandel und Online-Handel 
Bedingungen:
In den Einrichtungen darf maximal eine Person je angefangener für den Publikumsverkehr zugänglicher Grundfläche von 20 Quadratmetern sein. Spielbereiche für Kinder sind zu schließen. Ein Abstand von 1,5 m zwischen Personen ist einzuhalten. Auf das Tragen von Mund-und Nasenschutz ist hinzuwirken.
 
2.  Im Gaststättenbereich dürfen nun öffnen:
 
  • Eisdielen
    (Nur Lieferung und Abholung zulässig. Kein Eis in essbaren Behältnissen. Keine Lieferung an öffentliche Plätze, Park- und Grünanlagen. Verzehr des Eises im Umkreis von 50 m um die Eisdiele herum ist untersagt.)
  • Kantinen für Betriebsangehörige
 
Die vollständige aktualisierte Verordnung finden Sie auf http://www.hessen.de als konsolidierte Lesefassung der Vierten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 16. März 2020.
 
 
V.  Aussetzung NICHT NOTWENDIGER medizinischer Eingruffe und Meldepflicht persönlicher Schutzausrüstung
(Fünfte und Sechste Verordnung)
 
Die Fünfte und die Sechste Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus sind bis auf die Änderung des Datums, in dem die Verordnung außer Kraft treten soll, vom 19.4. auf den 3.5.2020 nicht geändert worden. Die Fünfte Verordnung regelt im Wesentlichen die Aussetzung medizinischer Eingriffe und die Meldepflicht für Beatmungsgeräte, die Sechste Verordnung die Meldepflicht für persönliche Schutzausrüstung ab einem bestimmten mindestens dreistelligen Bestand. 
 
Die vollständigen aktualisierten Verordnungen finden Sie auf http://www.hessen.de als konsolidierte Lesefassung der Fünften Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 17. März 2020 bzw. der Sechsten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 2. April 2020.
 

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Aktuelles

Allgemeinverfügung

Mit Wirkung vom 21.10.2020 treten folgende Allgemeinverfügungen für den Landkreis Darmstadt-Dieburg in Kraft.

mehr... 


Rathaus Öffnungszeiten

KIP Immobilenportal



Button zum Online-Belegungsplan

SeitenanfangSeitenanfang Datenschutzerklärung anzeigenDatenschutz Impressum anzeigenImpressum© 2020 Gemeinde Erzhausen